Kategorie: Stoma und Versorgung beim Kind

Folgeerkrankungen einer Frühgeburt oder auch Erkrankungen/Behinderungen, die für die Frühgeburtlichkeit verantwortlich sind können eine Anlage eines Stomas erforderlich machen. Der Begriff “Stoma” bezeichnet zunächst die künstlich geschaffene Öffnung im Körper eines Menschen. Stomata gibt es verschiedene und werden je nach gewünschtem Ergebnis operativ geschaffen.

Stomata bei Darmerkrankungen

Leidet das Frühgeborene an einer NEC (Nektrotisierende Enterokolitis) so kann es erforderlich werden, einen künstlichen Darmausgang -einen sogenannten Anus Praeter – zu legen.

Tracheostoma

Ein Tracheostoma kann erforderlich werden, wenn das Frühchen über einen langen Zeitraum beatmet werden muss oder Fehlbildungen im Bereich der Atemwege vorliegen. Bekannter ist ein Tracheostoma sicherlich unter dem Namen “Luftröhrenschnitt”. Hier wird ein künstlicher Atemweg geschaffen um dem Kind die Atmung zu erleichtern oder eine schonendere Beatmung zu ermöglichen.

In diesem Bereich erfahrt ihr was es bedeutet, wie die Stomapflege durchgeführt wird und welche Materialien benötigt werden, sollte das Kind auch in der häuslichen Umgebung weiterhin mit einem Stoma versorgt bleiben müssen.


 

FAQ Tracheotomie

FAQ Tracheotomie – Häufig gestellte Fragen  – Was verändert sich? Im Prinzip (fast) alles.. Andererseits auch wieder nichts da es mit der Zeit “soooo nomal” für einen selbst wird dass es einfach dazu gehört … hier geht es weiter…

kanuelenwechsel

Kanülenwechsel

Der Kanülenwechsel Der Kanülenwechsel findet in den ersten Wochen häufiger statt,beispielsweise jeden 2. Tag, bald geht man jedoch dazu über sie einmal wöchentlich zu wechseln und verlängert den Wechselintervall so, dass es angenehm für … hier geht es weiter…

absauggerät

Absaugen

Endotracheales Absaugen   Warum ist absaugen nötig? Das Absaugen dürfte vielen, wenn nicht allen Frühcheneltern bereits bekannt sein! Frühchen werden abgesaugt, weil sie z.B. beatmet sind und durch den Tubus ihr Sekret nicht selbst … hier geht es weiter…