Kanülenwechsel

Der Kanülenwechsel

kanuelenwechsel
medi1one medical gmbh

Der Kanülenwechsel findet in den ersten Wochen häufiger statt,beispielsweise jeden 2. Tag, bald geht man jedoch dazu über sie einmal wöchentlich zu wechseln und verlängert den Wechselintervall so, dass es angenehm für den Patienten ist und dennoch frühzeitig genug. Wir wechseln sie z.B. mittlerweile alle zwei Wochen. Der Wechselintervall sollte in Absprache mit dem behandelnden Arzt immer der aktuellen Situation angepasst sein. Gerade bei Kindern gibt es nicht “den” richtigen Intervall, es ist ein stetes Beobachten, wie das jeweilige Kind mit der jeweiligen Liegedauer zurecht kommt. Zudem hängt der Intervall auch davon ab, welche Kanüle genutzt wird. Es gibt Kanülen, die nicht länger als eine bestimmte Verweildauer liegen dürfen, weil das Material einer längeren Dauer nicht gewachsen ist! Im Zweifel erkundigt man sich hier beim Hersteller.

 

Bei uns hat es sich bewährt dass wir den Kanülenwechsel dann durchführen wenn die Maus im Tiefschlaf ist, vor allem wenn die Kleinen aktiver werden was beim Wechsel natürlich Schwierigkeiten geben kann. Seit wir nun also auf den Tiefschlaf “warten” hat sie jeden Wechsel einfach verschlafen ;o)

Die Vorbereitung

Idealerweise geht dem -letztendlich eigentlich nur Sekunden dauernden- Kanülenwechsel ausreichend Vorbereitung voraus. Nie vergessen, dass man während des Kanülenwechsel nicht “mal eben etwas holen” kann! Ist man ungeübt darin und gehört es -noch- nicht zur Routine, kann so eine Trachealkompresse auf einmal meilenweit weg sein – und wenns nur 1 Meter mit einem Schrank dazwischen ist 😉

Sicherheitshalber haben wir besonders beim Wechsel einen Beatmungsbeutel parat liegen, sowie einen Spreizer (Spekulum), eine weitere Kanüle in einer kleineren Größe und mehrere Absaugkatheter. Beim Kanülenwechsel kann es passieren dass sich das Stoma (z.B. wenn das Kind sich aufregt) blitzschnell zuzieht, hierbei hat uns bis jetzt am besten ein Absaugkatheter geholfen den wir dann als “Führungsschiene” genommen haben um in die Öffnung zu gelangen.

 

Was benötige ich für einen Kanülenwechsel?

  • kanuelenSpekulum / Spreizer
  • Desinfektion Hände / passende!! Handschuhe
  • neues Kanülenset
  • neue Kanüle eine Charge kleiner
  • Absaugkatheter + Gerät griffbereit
  • alles zur Stomapflege (neues Halteband, Kompresse/n, Reinigungsmaterial)
  • Ambubeutel / Beatmungbeutel, Sauerstoff, Beatmungsgerät
  • ein aufgerolltes Handtuch, Decke o.ä. zum leichten! Überstrecken des Kopf-Hals-Bereichs

3 Gedanken zu “Kanülenwechsel

Schreibe einen Kommentar