Stomapflege beim tracheotomierten Kind

Was ist ein Stoma?

Das Stoma ist die Öffnung am Hals die durch den Luftröhrenschnitt geschaffen wurde und muss demnach besonders gepflegt werden da es nunmal eine künstlich geschaffene Öffnung ist. Offen gehalten wird es durch eine Trachealkanüle. Die Stomapflege sollte regelmäßig erfolgen, der Intervall richtet sich individuell nach dem Patienten und/oder dem verwendeten Material.

stoma3

Stomapflege

 

Die Stomapflege

Hierbei wird nicht nur das Stoma gereinigt sondern “nebenbei” auch gleich geschaut wie das Stoma aussieht. Besonders ist hierbei auf Rötungen oder Reizungen zu achten, Zeichen einer Infektion oder auch sich evtl. bildendes Granulationsgewebe.

stoma1

Das Stoma selbst wird mithilfe eines sterilen Wattestäbchens sowie beispielsweise NaCl (Kochsalz) und Octanisept (desinfizierend) gereinigt! Wichtig ist hierbei das ganze trocken zu halten um keinen “Nährboden” für Keime zu hinterlassen. Deshalb nehmen wir zum Schluß nochmal ein trockenes Wattestäbchen. Dann kommt eine neue Kompresse drunter und auch das Halteband wird gewechselt.

Beachten sollte man ausserdem, dass bei einem reizlosen Stoma mit intakter Haut nicht zu großzügig mit Desinfektionsmitteln gereinigt wird. Ein Stoma, welches nicht wund oder anderweitig mit pathologischen Bakterien besiedelt ist, sollte die Möglichkeit gesunder, hilfreicher Bakterien auf der Haut haben um Infektionen vorzubeugen. Ein Zuviel an Desinfektion kann also eher schaden als nutzen. In diesen Fällen kann eine Reinigung mit NaCl absolut ausreichend sein. Ältere und Erwachsene bzw diesbezüglich unempfindliche Kinder mit reizlosem Stoma werden “einfach” gebadet.

Hilfreich ist hier eine Beratung durch den behandelnden Arzt oder den Pflegedienst, falls vorhanden. Alternativ gibt es auch sogenannte Wundmanager, die hier unter anderem beratend tätig sind.

stoma2

 

Die Kompressen haben eine spezielle Beschichtung, sodass sie die Feuchtigkeit aufnehmen. Ausserdem haben sie einen Schlitz damit man sie komplett zwischen Hals und die Halterung der Kanüle bekommt. Das Halteband darf nicht zu fest aber auch nicht zu locker sitzen und der Klettverschluss muss so zugezogen sein dass beide Seiten gleich lang sind um einen korrrekten Sitz der Kanüle zu gewährleisten!

Das könnte Dich auch interessieren...