Tracheotomie

Bei einer Tracheotomie wird ein Einschnitt in die Luftröhre vorgenommen, dies kann notfallmässig oder auch geplant der Fall sein. Verfolgt wird dabei allerdings ein “Ziel”; die Schaffung eines künstlichen Luftweges unter Umgehung der oberen Atemwege.

Dies ist z.B. dann nötig wenn Fehlbildungen oder Verletzungen am Kehlkopf und/oder an der Luftröhre vorliegen die die freie Atmung auf normalem Wege behindern oder unmöglich machen! Ein weiterer Grund könnte eine Langzeitbeatmung des Kindes sein.

Der Begriff Tracheostomie bezeichnet den nun geschaffenen künstlichen Luftweg bzw. den Schnitt, weitere Begriffe hierfür sind Tracheostoma oder auch Stoma.

 

Ausführliche Informationen zur Tracheotomie, Pflegetipps uvm. findet ihr unter:

Stomaversorgung bei Kindern