Staphylococcus epidermidis

Staphylococcus epidermidis

Koagulase-negative Staphylokokken (KNS) stellen einen wesentlichen Bestandteil der kommensalen Haut- und Schleimhautflora des Menschen dar. Sie sind klassische Opportunisten, die nur ein geringes pathogenes Potenzial für immunkompetente Menschen besitzen. Staphylococcus epidermidis ist für 70-80% der Infektionen durch KNS verantwortlich.

Krankheitsbilder

S. epidermidis sind eine häufige Ursache von Infektionen an implantierten Fremdkörpern (intravasale Katheter, Katheter für die kontinuierlich ambulante Peritonealdialyse [CAPD], Liquorshunts, Endoprothesen, künstliche Herzklappen und Gelenke, Herzschrittmacher u.a.).

Das könnte Dich auch interessieren...