Orchidopexie

Operative Verlagerung des Hodens in den Hodensack
Die Orchidopexie bezeichnet die operative Verlagerung des Hodens in den Hodensack (Skrotum). Die Operation erfolgt in zwei Schritten: zunächst erfolgt eine sogenannte Orchidolyse, also eine Mobilisierung des Hodens zur Absenkung des Hodens in das Skrotum. Anschließend wird der Hoden mittels Orchidopexie im Hodensack fixiert, um ein erneutes
Hochwandern des Hodens zu verhindern.

Das könnte Dich auch interessieren …