Neugeborenensepsis

Neugeborenensepsis - Blutvergiftung
Das Immunsystem Frühgeborener ist gegen zahlreiche Infektionen noch schwach ausgeprägt. Daher führen bei ihnen Infektionen schnell zu einer sepsis, einer so genannten Blutvergiftung.

Bei einer Neugeborenensepsis werden Bakterien, insbesondere Colibakterien, Strepto- und Staphylokokken, infolge konstanter oder periodischer Streuung von einem Herd in die Blutbahn geleitet. Über die Blutbahn können die Bakterien in andere Organe gelangen und diese schädigen.