Germinale Matrix

Ansammlung von kleinen Gefäßen

Eine Ansammlung von kleinen Gefäßen (Germinale Matrix), welche sich unterhalb der beiden Seitenventrikel (inneren Hirnwasserräumen) befindet, ist bei Frühgeborenen besonders empfindlich. Diese Gefäße können begünstigt durch verschiedene Faktoren einreißen. Dadurch kommt es zu einer Blutung.Eine leichte Blutung (Grad 1) bleibt lokal begrenzt.
Eine milde Blutung (Grad 2) ergießt sich in den Hirnwasserräume der Seitenventriekel und füllt ihn bis zu 50% aus. Eine schwere Blutung (Grad 3) füllt den Seitenventrikel zu über 50% aus. Kommt es durch die Blutung zu einer Verlegung der durch das Gebiet der kleinen Gefäße (Germinalen Matrix) führenden drainierenden Venen, so kann es zu einer weiteren schweren Blutung im Nervengewebe des Gehirnes kommen (Früher: Grad 4). Grad 1- und Grad 2-Blutungen haben eine günstige Prognose. Ab einer Grad 3-BLutung ist mit Behinderungen zu rechnen (vorwiegend motorisch).

Das könnte Dich auch interessieren...