Einnistungsblutung

Einnistungsblutung , Nidationsblutung

Am 14. Zyklustag findet meist der Eisprung statt. Erfolgt eine Befruchtung, rechnet man ca. 6 Tage, die die Blastozyste in die Gebärmutter unterwegs ist, dann beginnt die Einnistung, welche nochmal ca. 6- 7 Tage andauert. Man rechnet also ab Befruchtung ca. 13-14 Tage. Ab diesem Tag kann auch ein Urintest eine Schwangerschaft anzeigen.

Nach diesen zwei Wochen ist in der Gebärmutterschleimhaut ein Defekt entstanden, der bluten kann.
Da das dann so auf den 28. Tag trifft, wird diese Blutung (sog. Einnistungsblutung , Nidationsblutung) oft fälschlicherweise als schwache Menstruation angesehen, was dann zu Fehlern bei der Terminberechnung führen kann. Ebenso kann sie etwas früher (vermeintlich) stattfinden wenn der Eisprung früher stattfand.