Was macht für euch eine Familie aus?

Quelle: Pixabay

Beitrag enthält Werbung

Es sind eine Gruppe von Personen, die sich gefunden haben und irgendwann feststellen, dass sie zusammengehören wollen. Das kann durch Heirat oder Zusammenleben ohne Trauschein gegeben sein. Gemeinsam in den eigenen vier Wänden, mit zwei Personen oder auch viel mehr?
Fragt man Personen was eine Familie ausmacht, hört man Worte wie Liebe, Vertrauen, Unterstützung und Hilfe untereinander. Auf der anderen Seite kommen in Familien auch nicht so schöne Dinge wie Gewalt und Hass vor. Somit kann eine Familie der sicherste oder auch ein gefährlicher Ort sein.

Sinn der Familie

Familie ist für viele Menschen eine Schicksalsgemeinschaft die gegenseitig füreinander da sind und das gemeinsame Überleben sichern. Zahlreiche Personen sind der Meinung, dass so eine Gemeinschaft erst als Familie bezeichnet werden kann, wenn Kinder dazu gehören. Heutzutage spielen Familie und Kinder nicht mehr so eine übergeordnete Rolle spielen wie in der Vergangenheit, trotz allem spielt die Einrichtung Familie für viele noch eine große Rolle. Für diese Personen bietet die Familie Rückhalt, Sicherheit und Stabilität. Zahlreiche Personen behaupten sogar, die Familie ist der Sinn des Lebens.
Spätestens, wenn Kinder dazu gehören mag diese Behauptung eine Berechtigung haben.
Auch was die Sorge betrifft, wird diese in der Familie geleistet und das in erster Linie von Frauen. Eindeutig ist eine Familie wichtig und spielt in der heutigen Gesellschaft eine wichtige Rolle.

Zur Familie gehören Kinder

Viele finden es ist überaus wichtig Verantwortung füreinander zu übernehmen. Auch in schwierigen Zeiten füreinander zu sorgen, füreinander da zu sein.
Wenn sich Kinder dazugesellen stehen verschiedene Fragen an: Wie sorge ich am besten für sie? Welche Erziehungsmethode ist die Beste, und wie wachsen sie glücklich auf?
Damit Kinder gut aufwachsen benötigen sie in erster Linie Liebe und Geborgenheit. Die Familie muss der Ort sein, wo sie lernen, spielen, heranwachsen und einfach Kind sein können. Lässt sich allerdings im Alltag nicht immer leicht in die Tat umsetzen.
Kinder brauchen Zeit, Zeit mit den Eltern und deren Fürsorge. Solange Kinder zu Hause verweilen fällt diese Aufgabe zumeist der Mutter zu. Spätestens, wenn der Schulalltag losgeht, müssen sie selbst Verantwortung mit übernehmen. Rechtzeitig aufstehen, Schulregeln befolgen usw.
In dieser Zeit sollten Eltern gute Zuhörer sein und ihre Kinder unterstützen und Hilfe bieten bei Schwierigkeiten und Bewältigung des Unterrichts. Dazu zählen für einen sicheren Schulweg zu sorgen (Schulbus, Kinder in die Schule fahren) und auch für gute Verpflegung zu sorgen. Bestimmt gefällt es den Kindern, wenn sie ihre Lunchbox mit abwechslungsreicher Kost in den Unterricht mitnehmen können. Die Aufgaben der Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder verlangt viel Einfühlungsvermögen und Liebe zu Ihnen.



Share on facebook
Share on twitter
Share on email