Anna J. mit Sohn (30+1 SSW)

Bitte stelle dich unseren Lesern kurz vor
Hallo, ich bin 33 Jahre alt, gelernte Bankkauffrau und arbeite als Buchhalterin. Mein Mann und ich sind seit 16 Jahren zusammen und seit 4 Jahren verheiratet. Im Oktober 2018 kam unser erster Sohn 10 Wochen zu früh zur Welt.

Wann kam dein Frühchen zur Welt und wie alt ist dein Frühchen heute?
Mein Sohn wurde am 10.10.2018 bei 30+1 geboren, weil mein Blutdruck innerhalb kürzester Zeit extrem anstieg und eine Mangelversorgung des Kindes festgestellt wurde.

Gab es in der Schwangerschaft bereits Probleme?
Mein Blutdruck war seit dem 4. Monat leicht erhöht, was mein Gynäkologe aber noch als unbedenklich eingestuft hat, aber dann immer regelmäßig kontrolliert werden sollte.

Wie war die Geburt für dich? Welche Gefühle haben dich dabei begleitet? War es eine natürliche Geburt oder ein Kaiserschnitt?
Es war ein Kaiserschnitt, da bei mir durch die Schwangerschaftsvergiftung Krampfanfälle und Plazentaablösung drohten. Ich hatte panische Angst, dass unser Baby es nicht schaffen würde. Da alles sehr schnell ging, war ich eigentlich völlig überfordert. Ich bin montags in die Klinik gekommen, eigentlich damit mein Blutdruck eingestellt werden sollte (Aussage meines Gynäkologen). Nach mehreren Untersuchungen war klar, dass es eine Frühgeburt werden würde, obwohl ich immer noch hoffte, ein paar Tage oder sogar Wochen “rausholen” zu können. Direkt nachmittags wurde mit der Lungenreifebehandlung angefangen und 48 Stunden später wurde Linus auf die Welt geholt.

Wann durftest du dein Frühchen zum ersten Mal sehen? Wie lief das ab? Wurde dir alles erklärt?
Nach der OP konnte mein Mann ihn ganz kurz im Inkubator sehen, während ich genäht wurde. Als er zu mir sagte “Es ist alles gut”, war ich sehr erleichtert weil ich die ganze Zeit nur panische Angst vor dem Satz “Er hat es nicht geschafft” hatte. Ich durfte ihn am selben Abend noch sehen, als ich im Bett zu ihm auf die Kinder-Intensivstation geschoben wurde.

Gab es bei deinem Frühchen Komplikationen nach der Geburt/während der Zeit auf der Neonatologie?
Direkt nach der Geburt hat es 4 Minuten gedauert bis Puls und Atmung unter Kontrolle waren. Er musste anfangs beatmet werden. In den ersten Tagen hat er wegen einer Infektion Antibiotika und wegen Neugeborenengelbsucht insgesamt 3 Mal UV-Bestrahlung bekommen. Danach ist abgesehen von einer leichten Augenentzündung alles weitgehend komplikationslos verlaufen.

Konntest oder wolltest du stillen? Gab es eine Stillberaterin im Krankenhaus? Wurde dir alles erklärt?
Ich wollte unbedingt stillen. Es wurde auch von den Hebammen und Kinderärzten in der Klinik sehr viel Wert darauf gelegt. Ich habe von Anfang an abgepumpt und er wurde die ganze Zeit in der Klinik mit Muttermilch versorgt, erst per Magensonde, dann per Flasche. Als er kräftig genug war, haben wir mit dem Stillen an der Brust langsam angefangen und ca. 3 Wochen nach der Entlassung konnte ich ihn komplett stillen ohne ständig abzupumpen.

Wie entwickelt sich dein Frühchen? Habt ihr noch viele Arztbesuche?
Er entwickelt sich sehr gut, die Arztbesuche sind zur Zeit alle nur noch Routineuntersuchungen und Impftermine.

Was würdest du frischgebackenen Frühchen Eltern raten?
Erstens: Keine Panik! Mit der richtigen Versorgung haben Frühchen hierzulande sehr gute Chancen.

Zweitens: Wenn man erstmal in der Situation ist, gewöhnt man sich auch daran und schafft viel mehr als man sich selbst zugetraut hätte.

Drittens: Das schlechte Gewissen und die Frage was man falsch gemacht hat, kommen sowieso. Nicht zu sehr davon runterziehen lassen.

Viertens: Wenn sich auf einmal alle Verwandten und Freunde tot stellen, ist das nicht böse gemeint, sie haben nur Angst etwas falsch zu machen. Es dauert vielleicht länger, aber irgendwann kommen auch die erwarteten Glückwünsche.

Liebe Anna, wir danken dir für das Interview und wünschen euch weiterhin alles Gute für die Zukunft <3

Du bist auch Mutter/Vater eines Frühchens und möchtest uns eure Geschichte erzählen? Dann melde dich unter interview@fruehchen-portal.de oder fülle einfach direkt hier unseren Fragebogen aus 🙂

Das könnte Dich auch interessieren …