Sekretabsaugung beim Frühchen

Sekretabsaugung

Bei einer Sekretabsaugung wird mit einem dünnen Schlauch, dem sogenannten Absaugkatheter Flüssigkeit, Schleim oder andere Körperflüssigkeiten z.B. aus den Luftwegen abgesaugt. Dies kann beispielsweise endotracheal (durch die / in der Luftröhre) bei beatmeten und/oder tracheotomierten Babys/Kindern notwendig sein.

Beatmete, besonders schwache oder tracheotomierte Kinder können unter Umständen aus verschiedenen Gründen ihr Sekret nicht selbst abhusten. Hier ist es dann nötig, sie vom Sekret zu befreien, sodass die Atemwege frei sind. Passiert dies nicht, so ist die Gefahr einer Infektion durch sich sammelndes Sekret in den Atemwegen erhöht. Darüber hinaus würde das Baby / Kind nicht ausreichend Atemluft zugeführt bekommen, sollten die Atemwege mit der Zeit "verstopfen".

Schreibe einen Kommentar